Norderney

 

...ist immer
eine Reise wert!

Natürlich und vielfältig. Authentisch und seit einigen Jahren auch hip und cool – das ist Norderney! 


In den Sommermonaten trifft man sich beispielsweise in der legendären Milchbar auf einen Sundowner in den Dünen, zu den Klängen der angesagten DJs Blank & Jones. Ibiza-Feeling und sein Cafe del Mar Sound, lassen grüßen... 


Hier geht Einiges, um es auf neudeutsch zu sagen: Ob Schlamm auf dem Körper (Wellness/Thalasso) oder Schlick an den Füßen (Wattwanderung). Ob wandernd oder mit dem Drahtesel unterwegs auf den 80 Kilometern Rad- und Wanderwegen der Insel. Ganz große Highlights sind natürlich Segeln und erst recht Surfen! Und danach tanzen auf Beachparties wie das White Sands Festival oder dem Open-Air-Musik-Event Summertime-Holi. 


Wer es ruhiger angehen möchte: Vögel oder Robben beobachten geht natürlich auch.

holi

Knallbunt und gerade richtig!

Norderney treibt es bunt! "Holi" kommt aus Indien. Das Fest, übrigens eines der ältesten der Welt, begrüßt den Frühling. Die Menschen tanzen zu den angesagten Beach-Mixes hochkarätiger DJs und werfen Pulver in allen Farben des Regenbogens zum stündlichen Farbrausch in den Himmel. Natürlich versteht es sich von selbst, dass die Farben ökologisch unbedenklich sind. Die Stimmung ist einzigartig!

ws

White Sands Festival auf Norderney!

Das Pfingstwochenende ist ein Highlight im Eventkalender aller Beachvolleyballer, Surfer und Chiller.
Traditionell wird die Insel zum Mekka der besten deutschen Windsurfer, der nationalen Top-Beachvolleyballer und vieler Partyhungriger.



Ein bisschen Geschichte zur Insel gefällig..?

"Norder neye Oog" - Nordens neue Insel - so wurde Norderney früher genannt. Sie ist das älteste deutsche Nordseebad, gegründet 1797. Daher gibt es auf der Insel neben viel Natur (große Teile sind kaum bebaut und bewohnt, gehören zum Nationalpark Wattenmeer und stehen teilweise unter Naturschutz) und dem langen Strand auch sehenswerte historische Gebäude. Das Hannoversche Königshaus hatte hier seine Sommerresidenz. Das imposante weiße Conversationshaus (Kurhaus) am Kurplatz ist ein Zeuge von anno dazumal. Ebenso die prächtigen neoklassizistischen Villen oder die restaurierten „Badekarren“, die heute den Strand dekorieren. Unbedingt einen Besuch wert: die Bibliothek mit meterhohen Bücherregalen und Kronleuchtern, der 54 Meter hohe Leuchtturm, die Windmühle "Selden Rüst" von 1862, und und und...